Hier möchten wir Ihnen ein klein wenig zur Seite stehen wie Sie Ihren Sonnenschutz am besten pflegen und reinigen.

Innerer Sonnenschutz:
Grundsätzlich versuchen Sie bitte Verunreinigungen mit einer Staubsaugerbürste ab zu saugen da Sie mit jeglicher Art von Feuchtigkeit den Schmutz auf Textilien in diese einarbeiten und dann bei manchen Produkten ein Austausch unumgänglich ist.

Also bitte Plissees, Rollos, Vertikallamellen, Verdunkelungen und Flächenvorhänge vorsichtig absaugen.

Jalousien hingegen sind größtenteils aus Leichtmetall oder Holz, diese können aufgrund der Lage der Lamellen auch mal größere Verunreinigungen aufweisen.
Hier hat sich ein warmes Seifenlaugen-Bad bewährt.
Sie können die gesamte Jalousie hinein legen und den Schmutz danach mit einem weichen Tuch und etwas fließendem Wasser abwaschen.
Achten Sie bitte darauf, dass im oberen Kasten keine Wasserrückstände oder größere Schmutzpartikel hängen bleiben da diese hinterher die Funktion stören können.
Danach nur noch im heruntergelassenen Zustand trocknen lassen und wieder aufhängen.

Äußerer Sonnenschutz:
Da äußerer Sonnenschutz ohnehin auf harte Wetterbedingungen ausgelegt ist kann man ihn ohne Bedenken mit handelsüblichen Reinigern und Wasser säubern.
Auch kleinere „Lackabplatzer“ sind kein großes Problem wenn sie frühzeitig entdeckt werden. Da die meisten Produkte in RAL Farbtönen lackiert und beschichtet werden, kann man den passenden Lack im gewünschten Farbton einfach im Baumarkt nachkaufen und den kleinen Makel so oft selbst ausbessern.

Markisen, Sonnenschirme, Windschutz und Sonnensegel:
Diese Produkte sind meistens mit einem Stoff bespannt, so dass es sein kann, dass dieser beispielsweise durch herabfallende Äste kleine Risse oder Löcher bekommt.
Strukturell kein Problem können diese, doch bei Regen meist tropfenden Probleme, leicht durch etwas Sekundenkleber behoben werden. Den Stoff ein wenig entspannen und einen tropfen Kleber das Löchlein schließen lassen.

Die Gestelle dieser Produkte sind aus hochwertigem Aluminium und Stahl gefertigt, beschichtet oder lackiert. Das heißt Sie können diese ruhig mit einem weichen Schwamm und Seife von Verunreinigungen befreien.
Vogelkot lässt sich am einfachsten entfernen wenn Sie ihn sofort mit viel Wasser weg spülen oder warten bis dieser ausgetrocknet ist. Dann können Sie ihn mit einer weichen Bürste einfach von Ihrem Tuch herunter bürsten.

Bitte wischen Sie nicht mit einem Schwam oder Bürste über neue Tücher.
Diese sind Tiefenimpregniert wodurch sie besonders schmutz- und wasserabweisend wirken. Durch merfaches reiben über die Tücher zerstören Sie diese Impregnierung und ihr Tuch wird an dieser stelle schneller verschmutzen.

Sollte Ihr Problem mit diesen kleinen Tipps nicht behoben worden sein, können Sie uns  gern eine Mail mit einer kurzen Schilderung Ihres Problems schicken. Wir werden uns schnellst möglich mit einer Lösung bei Ihnen melden.

Ihr Franz Busch Team